Gottesdienste und Seelsorge

Infos

  • Donnerstag | 26. März 2020 to Montag | 13. April 2020

GOTTESDIENSTE – SEELSORGE

Pfarre Mautern: bis 13. April 2020

Zunächst bis Ostermontag, 16. März 2020, gilt:

– Keine öffentlichen Gottesdienste in unserer Pfarre

– Die Pfarrkirche steht für das persönliche Gebet offen.

– An den Freitagen und an den Sonntagen ist die Kirche von 9 bis 18 Uhr und ganz geöffnet mit der Einladung zur Anbetung: Das Allerheiligste ist ausgesetzt.

– Die Hl. Messe (nicht öffentlich) feiere ich für Sie und alle Anliegen der Menschen: Dienstag 18 Uhr, Mittwoch 18.30 Uhr (besonders für Rossatz), Donnerstag 18.30 Uhr (besonders für Arnsdorf), Freitag 17 Uhr, Samstag 18 Uhr und Sonntag 9 Uhr.

– Die Kanzleistunden entfallen. Ich bin unter meiner Nummer 0664/80181245 für Ihre Anliegen erreichbar, oder auch per Mail:

Beichte und Aussprache ist nach persönlicher Vereinbarung gerne möglich.

Bleiben Sie gesund! Gottes Segen!

            Clemens M. Reischl OSB, Pfarrer

Erklärung der Österreichischen Bischofskonferenz

Die Österreichische Bischofskonferenz hat die für den kirchlichen Bereich geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bekräftigt und konkretisiert. In einer am Donnerstag beschlossenen und am Freitag veröffentlichten Erklärung wird nochmals verbindlich festgehalten, dass bis auf Weiteres alle öffentlichen Gottesdienste und religiöse Versammlungen untersagt sind und abgesagt werden. Daher hat die Bischofskonferenz entschieden, dass die Erstkommunionen und Firmungen verschoben werden. Auch der österreichweite Pfarrgemeinderäte-Kongress (21.-23. Mai) findet nicht statt. Über eine alternative Durchführung werde bei der nächsten Vollversammlung beraten. Zudem wird die „Lange Nacht der Kirchen“ (5. Juni) – in Absprache mit den anderen Kirchen in Österreich – für heuer abgesagt.

Bischöfliche Ad-hoc-Kommission

Vorbereitet wurden die Beschlüsse der Bischofskonferenz erstmals durch eine bischöfliche Ad-hoc-Kommission. Sie wurde am vergangenen Wochenende auf Basis eines schriftlichen Umlaufbeschlusses unter den Mitgliedern der Bischofskonferenz eingesetzt. Ihre Aufgabe ist, sich bis zur nächsten Vollversammlung der Bischöfe allen wichtigen und unaufschiebbaren Fragen zu widmen, die sich insbesondere aufgrund der Pandemie stellen.

Der Kommission gehören Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof Franz Lackner, Bischof Manfred Scheuer und Bischof Wilhelm Krautwaschl an. Kommuniziert wird via Telefon- bzw. Videokonferenz. Die Ad-hoc-Kommission hat diese Woche bereits auf diese Weise getagt und die entsprechenden Beschlüsse vorbereitet, die dann im Rundlauf unter allen Mitgliedern der Bischofskonferenz gefasst wurden.

Bereits letzte Woche wurde beschlossen, dass Kardinal Schönborn bis auf Weiteres Vorsitzender der Bischofskonferenz bleibt. Er wird dabei durch seinen Stellvertreter Erzbischof Lackner unterstützt und wo nötig entlastet.

DOWNLOAD zum Nachlesen:

Gottesdienste in den Medien

Erklärung der Bischofskonferenz zur Coronakrise als PDF